Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin/Facharzt (ÄAO 2006/2015)

Die Vorarlberger Landeskrankenhäuser ermöglichen eine umfassende Arztausbildung nach den Ärzteausbildungsordnungen 2006 und 2015.

Ausgezeichnete Ausbildung:

  • Umfassende Fort- und Weiterbildung, u.a. werden Notarztkurs und Sonographiekurs bezahlt
  • Entlastung von administrativen Tätigkeiten durch Arzt- und DokumentationsassistentInnen
  • Einheitliches Tätigkeitesprofil, dh. Konzentration auf fachliche Ausbildung: Blutabnahme und Infusionen werden vorwiegend vom Pflegepersonal durchgeführt
  • Umstieg auf Facharztausbildung während der Ausbildung zum Allgemeinmediziner möglich
  • Breite Ausbildung
  • Selbständiges Arbeiten
  • Abteilungsinterne Fortbildungen

 

Beste Rahmenbedingungen:

  • Einheitliches Tätigkeitsprofil
  • Attraktive Arbeitszeitmodelle
  • Einhaltung 48h-Woche ab 1.1.2016 angestrebt
  • Zeitmanagement: Überstunden werden vollständig dokumentiert; die Abgeltung erfolgt entweder als Zeitausgleich oder finanziell
  • Gehaltsreform ab Juli 2013, Jahresgehalt bis zum 1. vollendeten Jahr € 72.000 (inkl. Dienste und Überstundenpauschale), danach jährliche Erhöhung bis zum 6. Ausbildungsjahr
  • Kaderarztmodell zur Förderung der Karrierechancen junger ÄrztInnen nach der Ausbildung
  • Personalwohnung und/oder Hilfe bei der Wohnungssuche
  • Kinder- und Schülerbetreuung
  • Gutes Arbeitsklima
  • Zahlreiche Sozialleistungen (u.a. betriebliche Gesundheitsförderung, Personalrestaurant, Freizeitaktivitäten)